INFOS & BUCHUNG
05102 93 06 70

ADAC/BGHM Kleintransporter-Fahrsicherheits-Training

Dieses Training  ist exklusiv für alle Versicherten der Berufsgenossenschaft Holz/Metall (BGHM). Die Kosten des Trainings werden komplett von der BGHM übernommen.

Ziel des Trainings ist eine Steigerung der Verkehrssicherheit. Sie erwerben Kenntnisse über technische und physikalische Grundlagen sicheren Fahrens und lernen Gefahr vermeidende Handlungsstrategien kennen.

Inhalte
  • Vermittlung von umfassenden theoretischen Grundlagen zu den Themen Fahrphysik und moderne Fahrzeugtechnik (Fahrerassistenzsysteme)
  • Informationen zur sicheren Beladung
  • Richtige und ergonomische Sitzposition
  • Lenk- und Blicktechnik
  • Überblick und Rangieren / Rückwärtsfahren
  • Informationen und Demonstrationen zum Thema Anhalteweg
  • Gefahrbremsung mit und ohne Bremsbereitschaft
  • Bremsen und Ausweichen auf glatter Fahrbahn
  • Kurvenfahren
  • Bremsen in der Kurve
  • Professioneller Erfahrungsaustausch
  • Abschlussgespräch
Weitere Informationen

Kursdauer: 8 Stunden (inkl. Pause)
Teilnehmer: max. 12 Personen pro Gruppe
Verpflegung: Wir empfehlen die Buchung unseres kalt/warmen Mittagsbuffets. Kosten pro Person: 15,00 € (brutto)

Voraussetzung

Dieses Training ist exklusiv für alle Versicherten der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM). Die Kosten des Trainings werden komplett von der BGHM übernommen. Die Kostenübernahme ist hierzu vor Beginn des Fahrsicherheitstrainings schriftlich bei der BGHM zu beantragen und spätestens am Trainingstag beim Veranstalter abzugeben.
Weitere Informationen zu Bestimmungen und Voraussetzungen erhalten Sie bei der BGHM.

 

Achtung! Bitte beachten Sie folgende Informationen!

Geänderte Bedingungen für Trainings im ADAC Fahrsicherheitszentrum Hannover/Laatzen:
Aufgrund der verordneten „Winterruhe“ in Niedersachsen müssen, bis auf weiteres, alle Teilnehmenden geimpft oder genesen und zusätzlich negativ getestet oder "geboostert" sein. Die entsprechenden Nachweise zeigen Sie bitte bei der Anmeldung vor.

Das Tragen einer FFP2-Maske im Gebäude und auf dem Gelände ist verpflichtend.

Bitte erbringen Sie vor Ort einen der genannten Nachweise und beachten Sie weiterhin das Hygienekonzept .