INFOS & BUCHUNG
05102 9306-0

Anfragen

Ab wann sollten Auto und Rad stehen gelassen werden?

Zur Fußball-WM gehört ein kühles Bier auf jeden Fall dazu und im Eifer des Gefechts verliert man vielleicht schnell den Überblick, wieviel man getrunken hat. Deswegen sollte man lieber Auto und Fahrrad gleich stehen lassen.

Alkoholfahrten können teuer werden: Wer mit 0,5 oder mehr Promille am Steuer von der Polizei bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle erwischt wird, bekommt 500 Euro Strafe, vier Punkte in Flensburg und muss den Führerschein mindestens einen Monat abgeben. Aber auch schon eine geringe Menge Alkohol kann schon den Führerschein kosten. Autofahrer, bei dem nach einem Unfall mindestens 0,3 Promille gemessen werden, müssen sechs Monate auf das Fahren verzichten. Zusätzlich gibt es eine saftige Geldstrafe.

Wer lieber das Auto stehen lässt und auf das Rad umsteigt, sollte bedenken, dass schon eine geringe Menge Alkohol den Gleichgewichtssinn stört und dadurch die Unfallgefahr steigt. Außerdem können auch Radfahrer ihren Führerschein verlieren, wenn sie alkoholisiert von der Polizei kontrolliert werden und nicht mehr fahrtüchtig sind.